Lange nichts gehört

Lange nichts gehört. Was wohl daran liegt, dass es in Bandsachen viel zu tun gibt. Der Fototermin hat noch nicht statt gefunden. Die Fotografin kam in Terminnot. Das passiert aber nächstes Wochenende.

11 Songs stehen und müssen jetzt geprobt, geprobt, geprobt werden. In der Woche nach Ostern geht es ins Studio, dann wird aufgenommen. Bis dahin müssen alle Songs sitzen.

erfolgreich musik machen

Weiterlesen

Der Bandfahrplan geht weiter

Anfang Februar gehts zum Fotoshooting für die Band. Derzeit beschäftigt uns die Frage GEMA sofort oder später. Welche Vorteile bringt das als Newcomer und welche Nachteile.

Schritt für Schritt geht es weiter. Derweil wird jede Woche geprobt, 12 Songs haben wir zusammen, jetzt müssen die nur noch geprobt werden, bis sie alle sitzen…….

Üben, Üben, Üben…….

 

Weitere Proben in der Band

Jede Woche ist Probe. Die Stücke klappen immer besser, ein Name ist gefunden und ich fange an, die ersten Songs für die Band zu schreiben.

Da ein Teil der Band nicht ganz unbekannt ist, gab es schon Anfragen vom Radio, wie wir uns denn nun nennen. Gigs sind noch nicht geplant, aber im späten Frühjahr soll es auf die Bühne gehen.

Derzeit haben wir 8 Stücke, es müssen weitere her 🙂

Wir sind auf einem guten Weg.

Alles braucht Zeit

Irgendwas geht ja immer schief. Im April habe ich angefangen, Vorbestellungen für mein Buch anzunehmen.

Ich hatte damit gerechnet, dass sich mit viel Glück vielleicht jemand dafür interessiert. Mittlerweile habe ich 106 Vorbestellungen, viel mehr, als das womit ich in meinen kühnsten Träumen gerechnet hätte.

Aber wo bleibt nun das Buch. Sagen wir mal so, ich arbeite wieder daran. Wieder?

Ja. Ich habe mich immer über Leute lustig gemacht, die Ihre Daten nicht sichern. Ich sichere regelmäßig. Wann geht der Rechner kaputt? Genau. Dann, wenn du einen elend langen Beitrag geschrieben hast, dieser noch nicht ganz fertig ist und du ihn morgen beenden und sichern wolltest.

Viele Teile habe ich noch, aber leider nicht alles, so dass ich nacharbeiten muss.

Das Buch wird fertig, ich denke spätestens im Frühjahr ist es endlich soweit.

Nachdem unsere Firmenband immer seltener Probentermine gefunden hat und wir aktuell nur ca. einmal pro Monat proben, habe ich mir ein weiteres musikalisches Projekt gesucht. Seit 3 Wochen spiele ich Drums in einer Punkband. Alle in meinem Alter und Spaß ohne Ende. Spiele ich in der Firmenband im Stehen, da ich im Sitzen nicht singen kann, bin ich in der Punkband klassisch aufgestellt und spiele im Sitzen. Mein Drumset ist bereits in den Probenraum der Band umgezogen.

In der letzten Probe haben wir mit einem Zoom in der Mitte die Stücke aufgenommen. Diese laufen jetzt als Playalong im mp3 Player meines Autos. Ziel: die Stücke kennenlernen, Spielfehler heraushören, um beim nächsten Mal besser zu sein.

Mir ging es nie darum mit Musik Geld zu verdienen, sondern immer nur um den Spaß an der Musik.

Ich denke, dass ich auch etwas mehr über das Bandleben hier einfließen lassen werde, um den Spaß an der Musik weiterzuvermitteln.

Egal in welchem Musikgenre ihr zu Hause seid, habt Spaß an der Musik. Zeit mit Musik ist die wertvollste überhaupt. Genießt sie.